Termine

Die nächsten Heimspiele:

Freitag 09.02.24 - 20.15 Uhr (in Hockenheim)
SG Hockenheim/Reilingen IV - TTV Heidelberg III

Montag 19.02.24 - 20.00 Uhr (in Hockenheim)
SG Hockenheim/Reilingen VI - TV Mauer III 

Freitag 01.03.24 - 19.30 Uhr (in Reilingen)
 Hockenheim/Reilingen IV - TTG 1947 Walldorf III

 Samstag 02.03.24 - 17.00 Uhr (in Hockenheim)
 SG Hockenheim/Reilingen SG  - TSG Eintracht  Plankstadt



Vereinsleben:


Spielberichte



Vorschau


Verbandsklasse Nord
Freitag, 09.02.2024, 19:00 Uhr: TTV Mühlhausen II – SG Hockenheim/Reilingen I

Ein schweres Spiel steht der SG am kommenden Freitagabend in Mühlhausen bevor. In der
Vorrunde unterlagen die SG’ler zwar knapp mit 6:9, in der Folge entwickelten sich die
Saisonverläufe jedoch recht unterschiedlich. Während die SG’ler schwer in Abstiegsnöte
geraten sind, belegen die Mühlhausener mit 14:10 Punkten den vierten Tabellenplatz. Nach
den zuletzt recht bitteren Auftritten wollen die Mannen um Ulli Steinle zumindest bessere
sportliche Leistungen zeigen.

Kreisliga Staffel 2
Freitag, 09.02.2024, 20:15 Uhr: TSG Eintracht Plankstadt III – SG Hockenheim/Reilingen III

Nach den zuletzt starken Auftritten wollen sich die SG’ler gegen eine weitere starke
Mannschaft beweisen. In der Vorrunde unterlag die Spielgemeinschaft mit 5:9.
Formverbessert könnte dieses Mal ein knapperes Ergebnis im Bereich des Möglichen liegen.

Kreisliga Staffel 1
Freitag, 09.02.2024, 20:15 Uhr: SG Hockenheim/Reilingen IV – TTV Heidelberg III
Es werden noch Punkte gebraucht! So lautet das Motto der vierten Vertretung der SG. Trotz einem ausgeglichenen Punktekonto von 10:10 beträgt der Abstand zum direkten Abstiegsrang nur zwei Zähler. Im Duell der Tabellennachbarn werden die SG’ler alles in die Waagschale werfen, um möglichst schnell die benötigten Punkte zu erspielen.




Pressebericht 04.02.2024 


Jugend 15 Kreisklasse A
TTC Reilingen I – TTC Schwarz-Gold St. Ilgen I 5:5

Starker Auftritt der Reilinger Tischtennistalente im Spitzenspiel gegen den bisher
verlustpunktfreien Tabellenführer aus St. Ilgen. Der TTC Reilingen musste kurzfristig auf den Leistungsträger Daniel Vaz Valero verzichten und trat an diesem Nachmittag mit drei Spielern an, Jakob Weis, Bastian Graf und Theodor Baumgärtner. Zu Beginn der Begegnung kamen diese, jedoch nicht richtig in Fahrt und mussten nach der knappen Fünfsatzniederlage im Eingangsdoppel auch zwei Niederlagen in den ersten beiden Einzeln hinnehmen. Erst dann konnte der stark aufspielende Theodor Baumgärtner mit einem klaren 3:0-Erfolg für den Anschluss sorgen. Ein weiterer Erfolg von Bastian Graf bedeutete den 2:3-Zwischenstand.
Nach einem weiteren St. Ilgener Zähler waren es erneut Theodor und Bastian, die mit zwei
Siegen den 4:4-Ausgleich erspielen konnten. Trotz einem weiteren Dämpfer und einem 4:5- Rückstand, behielt Spitzenspieler Jakob Weis im Abschlusseinzel die Nerven und steuerte mit einem ungefährdeten 3:0 den fünften Reilinger Zähler bei, der gleichbedeutend mit dem Endstand von 5:5 war.
„Toll wie sich die Jungs einmal mehr präsentiert haben. In der Rückrunde scheint der Knoten nun endgültig geplatzt zu sein.“ freute sich Betreuer Ralf Vogelbacher nach der Partie.
Punkte für Reilingen:
Jakob Weis, Bastian Graf (2), Theodor Baumgärtner (2)


Verbandsklasse Nord
SG Hockenheim/Reilingen I – 1. TTC Ketsch I 3:9

Überraschend klare Heimniederlage im Lokalderby gegen den 1. TTC Ketsch I. Die ebenfalls abstiegsgefährdeten Ketscher setzten an diesem Nachmittag erstmals in dieser Saison Spitzenspieler Maier ein. Dies sollte sich auch direkt in den Doppeln bemerkbar machen. Während Drobny/Ballmann überraschend klar das Doppel 1 der Gäste besiegen konnte, unterlag das nominelle Doppel 1 Trotter/Vögele gegen Maier/Martin knapp in fünf Sätzen. Da auch das Doppel 3 Steinle/Knauf nicht zur Form der Vorrunde fand, lagen die SG’ler mit 1:2 zurück. Mit einem 3:1-Erfolg konnte Stefan Trotter diesen Rückstand zunächst ausgleichen. Hätte sich Manuel Vögele am Nachbartisch für seine starke Leistung gegen Ketschs Spitzenspieler Maier belohnen können, er unterlag unglücklich mit 2:3, dann hätte dieses Spiel insgesamt einen anderen, knapperen Verlauf nehmen können. Im mittleren Paarkreuz spielten die SG’ler zwar phasenweise gut mit, mussten sich jedoch dennoch jeweils geschlagen geben.
Noch deutlicher verliefen dann die Partien im hinteren Paarkreuz. Marvin Ballmann und Daniel Knauf boten zwar gelegentlich sehenswerte Ballwechsel, hatten jedoch bei den 0:3-
Niederlagen insgesamt zu wenig entgegenzusetzen. Somit stand es bereits zu diesem frühen Zeitpunkt 2:7 aus Sicht der Heimmannschaft. In der zweiten Halbzeit konnte Manuel Vögele noch einen Ehrenzähler erspielen. Doch das sollte es an diesem Nachmittag gewesen sein.
Mit einer verdienten 3:9-Niederlage ging die Partie zu Ende.
„Heute konnten wir nicht zu unserer gewohnten Form finden, so dass die Ketscher viel zu
einfaches Spiel mit uns hatten.“ zeigte sich Stefan Trotter nach der Partie recht ernüchtert.
Punkte für die SG:
Drobny/Ballmann, Stefan Trotter, Manuel Vögele


Bezirksklasse Heidelberg
TTC Wiesloch-Baiertal I – SG Hockenheim/Reilingen II 9:3

Klare Niederlage bei der Spitzenmannschaft aus Wiesloch-Baiertal. In einer relativ einseitigen Partie wusste auf Seiten der SG lediglich Mark Prim zu überzeugen. Zwei starke, ungefährdete Einzelsiege sowie ein Doppelerfolg an der Seite von Stefan Wenneker standen am Ende auf der Habenseite.
Punkte für die SG:
Prim/Wenneker, Mark Prim (2)


Kreisliga Staffel 2
SG Hockenheim/Reilingen III – TTG EK Oftersheim II 9:3

Erfolgreicher Doppelspieltag für die dritte Vertretung der SG. Im Kellerduell gegen den
Tabellenletzten TTG EK Oftersheim II, konnten sich die SG’ler deutlich mit 9:3 durchsetzen.
Zwei Doppelsiege zu Beginn und zwei Einzelerfolge von Ralph Adameit und Lukas
Vogelbacher sowie Siege von Frédéric Bossuot, Ralf Vogelbacher und Mark Bühler brachten den ersehnten Erfolg.
Punkte für die SG:
Vogelbacher/Vogelbacher, Klemm/Bühler, Ralph Adameit (2), Frédéric Bossuot, Lukas
Vogelbacher (2), Ralf Vogelbacher, Mark Bühler


TSG 78 Heidelberg I – SG Hockenheim/Reilingen III 8:8

Starker Punktgewinn in Heidelberg. Bereits zwei Tage nach dem klaren Heimerfolg gegen
Oftersheim gastierten die SG’ler bei der TSG 78 Heidelberg I, die eher zum oberen Regal der Kreisliga Staffel 2 gehören. Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung konnte man den Favoriten einen Punkt abtrotzen. Zwei Doppelgewinne zu Beginn sowie insbesondere das stark aufspielende hintere Paarkreuz mit Luan Hesse und Roland Wolff, die vier von vier Spielen gewinnen konnten, waren entscheidend für das erfolgreiche Gastspiel.
Punkte für die SG:
Vogelbacher/Vogelbacher, Klemm/Feuerstein, Lukas Vogelbacher, Ralf Vogelbacher, Roland Wolff (2), Luan Hesse (2)


Kreisliga B Staffel 2
SG Hockenheim/Reilingen V – TTC Wiesloch-Baiertal V 9:1 

Ungefährdeter Heimerfolg für die Fünfte. Bei der sehr einseitigen Begegnung kamen die nur zu fünft antretenden Gäste nur durch einen Einzelerfolg zum Ehrenzähler. 
Punkte für die SG: 
Schulze/Birkenmaier, Becker/Bulitta, Mues/Schmitt, Frank Schulze, Thomas Birkenmaier, 
Gerald Mues, Jens Becker, Hermann Schmitt, Matthias Bulitta




Pressebericht 21.01.2024


Jugend 15 Kreisklasse A
TTC Reilingen I – TTC Edingen-Neckarhausen I 9:1

Klarer Auftaktsieg für Reilingens erste Jugendmannschaft. Besonders hervorzuheben bei demzu keiner Zeit gefährdeten Heimerfolg war das beeindruckende Pflichtspieldebüt von TheodorBaumgärtner. An der Seite von Bastian Graf konnte er nicht nur zu Beginn der Begegnungeinen Punkt in den Doppeln beisteuern, sondern blieb auch in seinen beiden Einzeln ohne Satzniederlage. Weitere Zähler durch die „Routiniers“ Jakob Weis, Daniel Vaz Valero und Bastian Graf rundeten den mehr als gelungenen Start in die Rückrunde ab.
Punkte für Reilingen:
Weis/Vaz Valero, Graf/Baumgärtner, Jakob Weis, Daniel Vaz Valero (2), Bastian Graf (2),
Theodor Baumgärtner (2)


Bezirksklasse Heidelberg
SG Hockenheim/Reilingen II – DJK 1927 Dossenheim I 4:9

Zum Rückrundenauftakt bekam es die zweite Vertretung der SG mit der zur Rückrunde mit
einer neuen Nummer 1 verstärkten DJK Dossenheim zu tun. Zu Beginn der Begegnung
bedurfte es einer massiven Leistungssteigerung des Doppel 1, Prim/Pulver, um nach 0:2-
Satzrückstand, doch noch zu einem Sieg zu kommen. Da die beiden anderen Doppel
unterlagen, ging es mit einem 1:2 in die Einzel. Auch hier hatten die SG’ler zunächst das
Nachsehen. Erst Ralph Adameit an Position fünf konnte für den ersten Einzelsieg der
Heimmannschaft sorgen. Mit einem klarem 2:7-Rückstand ging es in die zweite Hälfte. Mark Prims klarer 3:0-Erfolg im Spitzeneinzel ließ nochmal etwas Hoffnung aufkommen. Da jedoch in der Folge lediglich Pascal Leske-Koch gewinnen konnte, mussten sich die SG’ler klar mit 4:9 geschlagen geben.
Punkte für die SG: Prim/Pulver, Mark Prim, Pascal Leske-Koch, Ralph Adameit


Kreisliga Staffel 1
SG Hockenheim/Reilingen IV – TTC Edingen-Neckarhausen II 8:8

Verrückter Spielverlauf beim Rückrundenauftakt der Vierten. Gegen den direkten
Tabellennachbarn aus Edingen-Neckarhausen konnten die SG’ler eine komfortable 8:2-
Führung nicht in einen Sieg umwandeln. Durch drei Doppelerfolge zu Beginn konnte die
Heimmannschaft mit einem 3:0-Polster in die Einzel gehen. Profitieren hiervon, konnte
insbesondere das vordere Paarkreuz. Heinz Braun und Mark Bühler siegten jeweils knapp im fünften Satz. Auch das mittlere Paarkreuz wusste zu überzeugen. Luan Hesse mit einem
klaren 3:0 und Mathias Baumann mit einem denkbar knappen 3:2 brachten die 7:0 Führung.
Jochen Weingarths 3:1 im hinteren Paarkreuz bedeutete den achten Punkt für die
Heimmannschaft. Mit etwas mehr Fortune hätte Christian Keller am Nachbartisch seine
Fünfsatzniederlage vermeiden und den 9:0-Kantersieg perfekt machen können. Doch den
Gästen gelang hier der Anschlusszähler. Zu diesem Zeitpunkt glaube niemand mehr daran,
dass dieses Spiel erst im Schlussdoppel entschieden werden würde. Anstatt einen klaren
Heimerfolg zu feiern, erlebten die Spieler auf beiden Seiten, wohl eine der beeindruckendstenAufholjagden ihrer Karrieren. Denn plötzlich ging den SG’ler die Luft aus.
In allen sechs Einzeln des zweiten Durchganges gelang lediglich der Gewinn zweier Sätze, so dass das Schlussdoppel die Entscheidung bringen musste. Und um das Drama nun perfekt zu machen, konnten die SG’ler eine 2:0-Führung nicht in einen Sieg ummünzen und unterlagen letztlich mit 2:3, so dass nach rund dreieinhalb Stunden das 8:8-Unentschieden besiegelt war.
Punkte für die SG:
Bühler/Keller, Braun/Weingarth, Hesse/Baumann, Heinz Braun, Mark Bühler, Luan Hesse,
Mathias Baumann, Jochen Weingarth


Kreisklasse B Staffel 2
SG Hockenheim/Reilingen V – TSV Rettigheim II 9:0

Kantersieg gegen das Tabellenschlusslicht aus Rettigheim. Nach rund zwei Stunden Spielzeit war das 9:0 unter Dach und Fach.
Punkte für die SG:
Schulze/Birkenmaier, Mues/Weigt, Bulitta/Schmitt, Frank Schulze, Thomas Birkenmaier,
Gerald Mues, Mathias Weigt, Matthias Bulitta, Hermann Schmitt






Pressebericht 10.12.2023


Jugend 15 Kreisklasse A 

TTC Reilingen I – TSV Wieblingen I 1:9 

Klare Niederlage für den Reilinger Tischtennisnachwuchs beim Vorrundenabschluss gegen 

den TSV Wieblingen I. In einem recht einseitigen Spiel sorgte Jakob Weis mit einem Einzelsieg für den Reilinger Ehrenpunkt. 

Mit einem Punkteverhältnis von 5:7 Punkten belegt die 1. Jugendmannschaft nach 6 

Vorrundenspielen den 5. Tabellenplatz. 

Punkte für Reilingen: Jakob Weis 


Verbandsklasse Nord 

TTG EK Oftersheim I – SG Hockenheim/Reilingen I 9:7 

Ärgerliche Auswärtsniederlage beim Mitabstiegskandidaten aus Oftersheim. Ohne Manuel 

Vögele, dafür mit Felix Eustachi gingen die Mannen um Ulli Steinle in das letzte Spiel im Jahr 2023. Direkt zu Beginn erlitten die Ambitionen der SG’ler einen herben Dämpfer. Das fest eingeplante Doppel 1, Stefan Trotter und Alexander Drobny, musste sich nach enttäuschender Leistung nach fünf Sätzen geschlagen geben. Da auch das zuletzt erfolgsverwöhnte Doppel 2, Steinle/Knauf, gegen das bisher ungeschlagene Spitzendoppel der Gastgeber, zwar gut spielte, sich jedoch ebenfalls mit 2:3 geschlagen geben musste, bestand bereits früh ein 0:2- Rückstand. Glücklicherweise ließen sich Marvin Ballmann und Felix Eustachi davon nicht beirren und sorgten mit ihrem 3:0 für Schadensbegrenzung. Mit 1:2 ging es somit in die Einzel. 

Hier wurden im vorderen Paarkreuz zunächst die Punkte geteilt. Während Stefan Trotter klar gewinnen konnte, unterlag Alexander Drobny dem Spitzenakteur Oftersheims, Stefan 

Berlinghof, glatt. Weniger erfolgreich verliefen die Partien in der Mitte. Marvin Ballmann 

kämpfte aufopferungsvoll gegen Morsy und hatte diesen in einem spektakulären Spiel am 

Rande einer Niederlage. Er unterlag letztlich knapp in fünf Sätzen. Durch Ulli Steinles 1:3 

konnten sich die Gastgeber zunächst mit 5:2 absetzen. Bärenstark präsentierte sich an diesem Abend das hintere Paarkreuz. Daniel Knauf und Felix Eustachi ließen an ihren Erfolgen keine Zweifel aufkommen und siegten erwartungsgemäß klar. Diesen Aufwind wussten Stefan und Alexander leider nicht zu nutzen. Durch ihre Niederlagen konnte sich Oftersheim vorentscheidend mit 7:4 absetzen. Da auch Ulli Steinle in der Folge nicht punktete, wuchs der Rückstand auf vier Punkte, zum 4:8 an. Doch das sollte es an diesem Abend noch nicht gewesen sein. In einem leidenschaftlichen Spiel rang Marvin seinen Gegenüber in fünf Sätzen, nach Abwehr von drei Matchbällen, nieder und verkürzte nochmals auf 5:8. Diese Einladung nahmen Daniel und Felix dankend an. Mit zwei weiteren deutlichen Siegen brachten sie die SG auf 7:8 heran, so dass das Schlussdoppel die Entscheidung bringen musste. In einem umkämpften Spiel auf Augenhöhe hatten Stefan und Alexander nicht immer das Glück auf ihrer Seite und unterlagen in vier Sätzen zum Gesamtspielstand von 7:9. Mit nunmehr 3:17 belegt die SG Hockenheim/Reilingen I zum Abschluss der Vorrunde leider den letzten Tabellenrang. In Anbetracht hochkarätiger Neuzugänge bei direkten Mitabstiegskonkurrenten rückt das Saisonziel Klassenerhalt in weite Ferne. Doch kampflos geschlagen geben wollen sich die SG’ler nicht.„Wir hätten gerne den einen oder anderen Punkt mehr geholt. Wir werden versuchen uns auch 

in der Rückrunde möglichst teuer zu verkaufen.“ resümierte Mannschaftsführer Ulli Steinle 

nach der Partie. 

Punkte für die SG: 

Ballmann/Eustachi, Stefan Trotter, Marvin Ballmann, Daniel Knauf (2), Felix Eustachi (2) 


Bezirksklasse Heidelberg 

TTV Mühlhausen IV – SG Hockenheim/Reilingen II 2:9 

Gegen das Tabellenschlusslicht aus Mühlhausen konnte auch ein massiver kurzfristiger 

Personalausfall die Spielgemeinschaft nicht vom Ziel abbringen. Verstärkt durch Lukas 

Vogelbacher und Daniel Klemm kamen die SG‘ler zu einem ungefährdeten 9:2- 

Auswärtserfolg. Mit 8:10 belegt die zweite Mannschaft einen soliden 6. Tabellenplatz und sollte bei normalem Saisonverlauf mit einem Abstieg nichts zu tun haben. Dennoch darf man die Rückrunde nicht auf die leichte Schulter nehmen. Der Abstand zum Relegationsplatz beträgt nur drei Punkte. 

Punkte für die SG: 

Prim/Eustachi, Vogelbacher L./Klemm, Mark Prim (2), Felix Eustachi, Stefan Wenneker, 

Frédéric Bossuot, Lukas Vogelbacher, Daniel Klemm 


Kreisliga Staffel 2 

SG Hockenheim/Reilingen III – TTC Wiesloch Baiertal II 7:9 

Mal wieder eine knappe Niederlage für Reilingens Dritte. Gegen den Mitabstiegskandidaten aus Wiesloch-Baiertal musste letztlich das Schlussdoppel die Entscheidung bringen. Nach rund dreieinhalb Stunden Spielzeit war die erneute knappe Niederlage besiegelt. Mit insgesamt vier Punkten belegt die Dritte damit leider den letzten Tabellenplatz. 

Punkte für die SG: 

Feuerstein/Hoch, Lukas Vogelbacher (2), Bernd Potthast, Daniel Klemm, Ralf Vogelbacher, 

Niklas Feuerstein 


Kreisklasse B Staffel 2 

TTC Wiesloch-Baiertal V – SG Hockenheim/Reilingen V 1:9 

Mit einem klarem 9.1-Auswärtssieg überwintert die Fünfte auf dem zweiten Tabellenplatz der Kreisklasse B Staffel 2, der gleichbedeutend mit einem direkten Aufstieg in die A-Klasse wäre. Ein toller Erfolg. 

Punkte für die SG: 

Becker/Mues, Weingarth/Schmitt, Weigt/Kesselring, Jochen Weingarth (2), Jens Becker, 

Gerald Mues, Mathias Weigt, Hermann Schmitt